Gemeinsamkeiten von Raumschiffen und Kreuzfahrtschiffen

Ein Bild von einem Kreuzfahrtschiff

Dieser Blog Artikel mag im ersten Moment ein wenig ungewöhnlich klingen. Ist er auch, aber dennoch möchte ich davon schreiben. Gibt es Gemeinsamkeiten zwischen Kreuzfahrtschiffen und Raumschiffen? Meine Meinung dazu, ja! Und zwar solche, die im ersten Moment nicht erkennbar scheinen. Wenn ihr meinen Artikel lest, werdet ihr verstehen was ich meine. Viel Spaß.


Kreuzfahrtschiffe sind von der restlichen Welt abgekapselt, wie Raumschiffe, die im Weltall schweben

Spätestens jetzt könnt ihr euch etwas darunter vorstellen. Wetten? Wer bereits auf hoher See war, weiß, dort gibt es nichts außer Wellen. Auf Schiffen funktioniert kein Internet und es gibt keine Handyempfang. Natürlich kann man sich einwählen, jedoch in das teure Funknetz, welches ich niemand empfehlen möchte. Auf See fallen diese Dinge nicht so stark auf, weil die schwimmende Stadt alles bietet, was man sich wünschen kann. Von Pools, bis hin zu Casinos und Geschäften. Langweile kommt selten auf, deswegen vergleicht man die beiden Dinge nicht sofort. Ein Raumschiff ist kleiner, und bietet nicht so viele Annehmlichkeiten. Zumindest nicht jene, mit denen wir im All herumschwirren. Raumkapseln kann man eher dazu sagen.


Notfälle erfordern meist drastische Maßnahmen – Krankheiten breiten sich rasch aus und lassen sich nicht bändigen

Aktuell sieht man wieder, wie schnell sich Viren und Bakterien auf Schiffen ausbreiten. Jene Passagiere, die vor der Japan Küste in Quarantäne blieben, steckten sich nacheinander an. Ein Drama, welches man sich nicht vorstellen mag. Selbst die Noro-Viren verbreiten sich schnell, auch in Zeiten, wo es keine Corona Krise gibt. In einem Raumschiff sind Krankheiten noch gefährlicher. Auf Kreuzfahrtschiffen kann man im Notfall eventuell jemand mit dem Hubschrauber holen. Im All wird es schwer mit der Krankenpflege. Breiten sich Krankheiten auf einem Schiff aus, wird es auch hier schwer einzugreifen. Bei Bränden und anderen Katastrophen am offenen Meer ist es ebenfalls schwer sofort Hilfe zu erhalten. Das Kreuzfahrtschiff hat in der Not bessere Chancen. Dennoch sollte man hier nicht auf sofortige Hilfe warten.


Keine Freiheiten auf beiden Schiffen – es gibt kein Entkommen, nicht ideal für jene, die auf Freiheit stehen

Jene, die schnell Platzangst bekommen oder generell viel Freiheit im Leben brauchen, sich nicht viel sagen lassen und gerne flexibel agieren, haben auf einem Kreuzfahrtschiff ebenso wenig Freude. Man muss sich damit arrangieren. Viele lieben Schifffahren, andere verabscheuen es. Es gibt aber auch nicht viele Menschen, die sich freiwillig ins All schießen lassen. Gründe gibt es hierzu viele. Nicht alle klagen wegen Platzmangel. Manche mögen nicht, weil sie Angst haben, auf der Reise ins All zu sterben. Verständlich, sicher sind die Dinger nicht wirklich.


Vorsorgen auf Kreuzfahrtschiffen bringt viel – Wenn du eine Reise machst, informiere dich im Vorfeld

Falls du in Zukunft eine Kreuzfahrt machst, solltest du ein paar Regeln vorab kennenlernen. Es ist wichtig, sich mehrmals die Hände zu desinfizieren. Krankheiten sind unverzüglich dem Schiffsarzt zu melden. Ich persönlich würde nach den momentanen Vorkommnissen nur noch eine Kabine mit Fenster oder Balkon buchen. Der Gedanke daran Wochenlang in einer unterirdischen Kabine ohne Aussicht in Quarantäne zu verbringen macht mir Angst. Tipp: Auf Kreuzfahrt Praxis bekommst du hilfreiche Tipps für die Reise.

Menu